Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung

Ihr Einkommensschutz auf höchstem Niveau

Die leistungsstarke und ausgezeichnete Berufsunfähigkeitsversicherung Plus der Allianz ist die optimale Absicherung für Ihr wertvollstes Gut – Ihre eigene Arbeitskraft.

Häufige Fragen

Warum brauche ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Stellen Sie sich Ihr Leben ohne Beruf vor, ohne Ihr gewohntes Einkommen: Die Urlaubsreise oder ganz normale Anschaffungen, die Sie sich früher problemlos leisten konnten, sind plötzlich unerschwinglich. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sichert Sie finanziell vor einem solchen Verlust Ihres Einkommens.
Aufgrund einer Gesetzesänderung gewährt die Deutsche Rentenversicherung bereits seit 2001 keinen Schutz mehr bei Einritt einer Berufsunfähigkeit für Menschen, die nach dem 1.1.1961 geboren sind. Der Schutz der Deutschen Rentenversicherung beschränkt sich nunmehr auf eine Erwerbsminderungsrente, die Sie nur dann in voller Höhe erhalten, wenn Sie nicht in der Lage sind, mindestens 3 Stunden täglich zu arbeiten. Sie müssen sogar damit rechnen, auf einen anderen Beruf verwiesen zu werden. Die Absicherung des ausgeübten Berufs ist daher nur durch private Vorsorge möglich.
Die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung hingegen zahlt Ihnen bereits dann die vereinbarte Rente, wenn Sie Ihrem tatsächlich ausgeübten Beruf zu mindestens 50 Prozent nicht mehr nachgehen können. Die Verweisung auf einen neuen Beruf ist mit unserer Versicherung ausgeschlossen.

Was macht eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung aus?

Viele Faktoren zusammen ergeben die perfekte Berufsunfähigkeitsversicherung: faire und transparente Leistungen, ein kompetenter und zuverlässiger Service sowie eine Finanzstärke, die es ermöglicht, Leistungsversprechen als Versicherer auch in der Zukunft zu halten. All dies bietet Ihnen die Allianz.

Wie sinnvoll ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Diese Versicherung gehört zu den Grundabsicherungen für jeden Erwerbstätigen: Jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland wird berufsunfähig, jeder vierte Berufsunfähige ist jünger als 45 Jahre. Von der gesetzlichen Rentenversicherung haben Sie im Falle Ihrer Berufsunfähigkeit wenig zu erwarten: Wer nach dem 1.1.1961 geboren ist, hat ohne private Versicherung nur dann einen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente, wenn die strengen Voraussetzungen dafür erfüllt sind. Können Sie zum Beispiel noch 6 Stunden arbeiten – und sei es in einem fremden Beruf – erhalten Sie gar keine Erwerbsminderungsrente. Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher Ihre einzige Möglichkeit, sich finanziell ausreichend abzusichern und eine Verweisung auf einen neuen Beruf zu verhindern.

Wann zahlt eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Sind Sie voraussichtlich mindestens 6 Monate oder bereits seit 6 Monaten ununterbrochen berufsunfähig, zahlt Ihnen die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung Plus bei einer Berufsunfähigkeit von mindestens 50 Prozent die vereinbarte Rente. Wann diese 50-Prozent-Grenze erreicht ist, hängt davon ab, wie schwer Ihre Erkrankung ist und wie sehr sie Sie im Arbeitsalltag behindert.
Bereits vor Entscheidung über eine vorliegende Berufsunfähigkeit erhalten Sie eine Rente in Höhe der Berufsunfähigkeitsrente, wenn Sie 6 Monate ununterbrochen krankgeschrieben sind. Die Leistung wird dann rückwirkend ab dem 1. Tag der Krankschreibung erbracht und muss nicht zurückbezahlt werden, wenn doch keine Berufsunfähigkeit festgestellt wird. Die Leistung wegen Krankschreibung endet, sobald Sie eine Berufsunfähigkeitsrente erhalten, spätestens jedoch nach 18 Monaten.

In welchem Alter sollte ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

So früh wie möglich. Wenn Sie jung in die Versicherung einsteigen, ist das deutlich günstiger – außerdem sind Vorerkrankungen in jungen Jahren weniger wahrscheinlich. Gerade in vermeintlich ungefährlichen Büroberufen wird das Risiko einer Berufsunfähigkeit unterschätzt: Krankheiten wie Rückenleiden oder psychische Erkrankungen lösen etwa die Hälfte aller Berufsunfähigkeiten aus.

Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Das hängt von mehreren Faktoren ab, beispielsweise: Die Rentenhöhe spielt für den Beitrag der Versicherung natürlich eine Rolle, ebenso Ihr Beruf, Ihr Alter bei Vertragsabschluss, Ihr Gesundheitszustand und nicht zuletzt die Laufzeit des Vertrages.

Was ist wichtig beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung?

Es gibt einiges zu beachten, wenn Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sollte möglichst in jungen Jahren abgeschlossen werden. Die Beiträge sind dann geringer, und in der Regel ist Ihr Gesundheitszustand besser. Wichtig ist, dass die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente zu Ihrem Einkommen passt, damit Sie im Leistungsfall Ihren erarbeiteten Lebensstandard halten können. Außerdem sollte die Versicherung so lange laufen, bis Sie planen, in Rente zu gehen, sodass keine Versorgungslücke entstehen kann. Im Falle einer Berufsunfähigkeit möchten Sie Ihre Rente zuverlässig erhalten. Mit der Allianz haben Sie einen finanzstarken Partner mit fairen Versicherungsbedingungen an Ihrer Seite.
Es versteht sich von selbst, dass Sie unsere Fragen zu Gesundheit, Beruf und eventuellen Hobbys wahrheitsgemäß beantworten müssen. Nur so ist sichergestellt, dass Sie bei Berufsunfähigkeit eine Leistung erhalten. Nicht weniger wichtig sind die Finanzstärke und die Leistungsfähigkeit des Anbieters sowie faire Versicherungsbedingungen. Die Mitarbeiter Ihrer VR-Bank Neu-Ulm eG beraten Sie gerne persönlich.