Auszubildende veranstalten VR-Kids-Day

Weißenhorn, 22. Mai 2014

„Es hat riesig Spaß gemacht – den Kindern, aber auch uns“,  so blicken Denise Berger und Fabian Baffa positiv auf den ersten VR-Kids-Day zurück. Im Rahmen ihres sozialen Projekts haben die beiden Auszubildenden des zweiten Lehrjahres den Erlebnistag für Mitarbeiterkinder ins Leben gerufen und gemeinsam mit der Ausbildungsleiterin Tanja Rimmele organisiert. Insgesamt neun Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren nahmen am VR-Kids-Day im Kun­denFinanzCenter Weißenhorn teil und erlebten dabei ein abwechs­lungsreiches Programm.

Unter dem Motto „Spiel, Spaß und Spannung“ war einiges geboten: So wurde beispielsweise nach einem lustigen Kennenlernspiel mit Finger­farben gemalt, gemeinsam zu Mittag gegessen, viel gebastelt und ein Film angeschaut. Die Kinder wurden dabei rund um die Uhr von den beiden Organisatoren Denise Berger und Fabian Baffa eigenverantwortlich betreut. Das Projekt soll den Auszubildenden zum einen den Spaß im Umgang mit Menschen vermitteln, zum anderen ist es der VR-Bank Neu-Ulm/Weißenhorn besonders wichtig, ihre jüngsten Mitarbeiter – über die herkömmlichen Ausbildungsinhalte hinaus – weiterzuentwickeln und in ihrer Persönlichkeit zu fördern.

„Der VR-Kids-Day war ein voller Erfolg. Wir werden den Erleb­nistag für Mitarbeiterkinder auf alle Fälle wieder anbieten“, erklärt Tanja Rimmele und verweist darauf, dass die Resonanz auf das Projekt zur Vereinbar­keit von Familie und Beruf seitens der Mitarbeiter äußerst positiv war.

 

Die beiden Auszubildenden Denise Berger und Fabian Baffa mit teilnehmenden Kids beim Basteln