Halbseitige Sperrung der Bahnhofstraße in Weißenhorn ab 2. Oktober 2017

Neu-Ulm, 22. September 2017

Die Bauarbeiten am neuen Verwaltungsgebäude der VR-Bank in Weißenhorn liegen voll im Plan: Zum aktuellen Stand kann das Gebäude im ersten Quartal des kommenden Jahres bezogen werden. Um die Gefährdung für Passanten und Verkehrsteilneh­mer hinsichtlich der anstehenden Fassadenarbeiten so gering wie möglich zu halten, muss die Bahnhofstraße ab dem 2. Oktober 2017 halbseitig gesperrt werden. In diesem Zusammenhang können dann Kraftfahrzeuge zwar von der Bahnhofstraße in die Herzog-Georg-Straße ausfahren, die Einfahrt von der Herzog-Georg-Straße in die Bahnhofstraße ist jedoch aus Sicherheits­gründen nicht möglich. Sobald die Fassadenarbeiten zum Jahres­ende abgeschlossen sein werden, wird auch die komplette Bahnhofstraße zur Befahrung wieder freigegeben.

Die VR-Bank bittet – insbesondere in Verbindung mit den aktuellen Verkehrsproblemen aufgrund der Fernwärmearbeiten – alle betroffe­nen Bürgerinnen und Bürger um Nachsicht und Verständnis für die Unannehmlichkeiten. Doch in Rücksprache mit den beteiligten Bau­firmen steht hier die Sicherheit für alle Fußgänger und Verkehrsteil­nehmer eindeutig im Vordergrund.